Ein DACHSRUDEL im HYGIA 2.0



1 Juli, 2020

Mit Neueröffnung des neuen exklusiven Hygia 2.0 erzeugen vier Dachs BHKW-Anlagen des Herstellers SenerTec Strom und Wärme in einem Schritt direkt am Ort des Verbrauchs.

Dachs BHKW-Anlagen

„Durch die Dachse sparen wir erhebliche Betriebskosten im Jahr ein und schonen zugleich die Umwelt. Für uns als mittelständisches Unternehmen ist das eine ideale Energielösung“, sagt Geschäftsführer Christan Haertle. Die Anlagen, geliefert und betreut durch die Firma enerpool – Hans Scholz Elektrotechnik aus Braunschweig – arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) und nutzen den einmal eingesetzten Brennstoff – im diesem Fall Erdgas – doppelt und somit besonders effizient: Die bei der Stromerzeugung entstehende Wärme koppeln die Kraftwerke über Wärmetauscher aus und führen sie der Versorgung mit Heizwärme und Warmwasser zu. Gegenüber der separaten Erzeugung von Strom im Großkraftwerk und Wärme im Heizkessel sinkt der Primärenergiebedarf dadurch um 21 Prozent, die Treibhausgasemissionen um 47 Prozent. Insgesamt ersparen die vier Dachs Mikro-KWK-Anlagen im neuen Hygia 2.0 jedes Jahr mehr als 150 Tonnen CO2.

Das komfortable Fitness-Center Hygia 2.0 mit Schwimmbad und großem Wellnessbereich hat einen hohen Energiebedarf: Rund 600.000 Kilowattstunden Strom und etwa 850.000 Kilowattstunden für Schwimmbad, Heizung und Warmwasser werden im Jahr benötigt.

Mit den KWK-Anlagen deckt das Hygia 2.0 circa nun 30 Prozent ihres Strom- und ca. 60 Prozent des Heizenergie- und Warmwasserbedarfs.



Hol dir die App
Abonniere unseren Newsletter

0531 8 66 66 00

info@hygia-fitness.de

Mo. - Fr.: 06:00 - 23:00 Uhr
Sa. & So.: 08:00 - 21:00 Uhr
Feiertags: 08:00 - 21:00 Uhr